Ausführen von Software-Updates mithilfe einer Richtlinie

Wenn Ihre Computer nicht mittels automatischer Registrierung bei Jamf Pro registriert wurden, können Sie macOS mithilfe einer Richtlinie in Jamf Pro aktualisieren. Mit Richtlinien können Sie gängige Verwaltungsaufgaben auf verwalteten Computern aus der Ferne ausführen.

Hinweis: Wenn Ihre Computer mittels automatischer Registrierung bei Jamf Pro registriert werden, können Sie macOS mithilfe einer Massenaktion aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Aktualisieren von macOS mithilfe einer Massenaktion in diesem Workflow.

Erstellen einer Richtlinie für ein Software-Update

  1. Melden Sie sich bei Jamf Pro an.

  2. Klicken Sie im oberen Seitenbereich auf Computer.

  3. Klicken Sie auf Richtlinien.

  4. Klicken Sie auf Neu images/docs.jamf.com/10.12.0/jamf-pro/administrator-guide/images/download/thumbnails/19534257/Icon_New_Button.png .

  5. Verwenden Sie zum Konfigurieren der Grundeinstellungen für die Richtlinie die Payload „General (Allgemein)“:

    1. Geben Sie im Feld Angezeigter Name einen Namen für die Richtlinie ein.

    2. Wählen Sie das Markierungsfeld Aktiviert aus.

    3. Wählen Sie als Auslöser für die Richtlinie Recurring Check-in (Regelmäßiger Check-In) aus.

    4. Wählen Sie im Einblendmenü Ausführungsintervall die Option „Once every day (Einmal pro Tag)“ aus.

    5. (Optional) Um einen Zeitraum festzulegen, in dem die Richtlinie nicht ausgeführt werden soll, klicken Sie auf den Tab Client-Side Limitations (Client-seitige Einschränkungen) und geben Sie den Tag und die Uhrzeit an, zu der die Richtlinie nicht ausgeführt werden soll. Diese Einstellung wird empfohlen, um Störungen für die Benutzer zu vermeiden.

  6. Wählen Sie die Payload „Software Updates (Software-Updates)“ aus und klicken Sie auf Konfigurieren. Wählen Sie anschließend im Einblendmenü Install Software Updates From (Software-Updates installieren von) die Option „Apple's Software Update Server (Software-Update-Server von Apple)“ aus.

  7. Wählen Sie die Payload „Restart Options (Neustart-Optionen)“ aus und konfigurieren Sie die Einstellungen zum Neustarten von Computern:

    1. Wählen Sie im Einblendmenü Startup Disk (Startvolume) die Option „Current Startup Disk (Aktuelles Startvolume)“ aus.

    2. Wählen Sie im Einblendmenü No User Logged in Action (Auszuführende Aktion, wenn kein Benutzer angemeldet ist) die Option Restart if package or update requires it (Neu starten, wenn Paket oder Update dies erfordert) aus.

    3. Wählen Sie im Einblendmenü User Logged in Action (Auszuführende Aktion, wenn ein Benutzer angemeldet ist) die Option Restart if a package or update requires it (Neu starten, wenn Paket oder Update dies erfordert) aus.

      Hinweis: Wenn beim Ausführen der Richtlinie ein Benutzer angemeldet ist, muss dieser eine Mitteilung quittieren.

  8. Klicken Sie auf den Tab Bereich und konfigurieren Sie den Anwendungsbereich der Richtlinie:

    1. Wählen Sie im Einblendmenü Zielcomputer die Option „Specific Computers (Bestimmte Computer)“ aus.

    2. Klicken Sie gegenüber von „Add Deployment Targets (Bereitstellungsziele hinzufügen)“ auf Hinzufügen.

    3. Klicken Sie auf den Tab Computer Groups (Computergruppen) und anschließend neben der von Ihnen erstellten dynamischen Computergruppe auf Hinzufügen.

  9. Klicken Sie auf Speichern.

Die Richtlinie wird auf Computern ausgeführt, die im Bereich enthalten sind, und zwar, wenn diese das nächste Mal bei Jamf Pro nachfragen und die Kriterien aus „General Payload“ erfüllen.

Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen     Sicherheit
© copyright 2002-2019 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.