Lektion 37: Befehlszeile – Teil 3

Ziel

Dateien und Apps öffnen. Dateien in die Terminal App ziehen. Zum Ende bzw. Anfang eines Befehls navigieren. Befehle abbrechen. Befehle mit erweiterten Berechtigungen ausführen.

Video

Wichtige Punkte

  • Verwenden Sie zum Öffnen einer Datei bzw. einer App den Befehl „open“. Dies entspricht dem Doppelklicken auf die App im Ordner „Programme“.

    • Der Befehl „open /Applications/TextEdit.app/“ öffnet beispielsweise die TextEdit App aus dem Ordner „Programme“.

    • Der Befehl „open ~/Downloads/Jamf.txt“ öffnet beispielsweise die Datei „Jamf.txt“ mit der standardmäßig für den Dateityp .txt ausgewählten App.

  • Verwenden Sie die Tastenkombination ctrl-A, um den Cursor zum Anfang des Befehls zu verschieben.

  • Verwenden Sie die Tastenkombination ctrl-E, um den Cursor zum Ende des Befehls zu verschieben.

  • Lange Dateipfade bzw. Dateinamen können per Drag&Drop in Terminal kopiert werden, um den gesamten Dateipfad anzuzeigen und Tippfehler zu vermeiden.

  • Das Zeichen \ (gespiegelter Schrägstrich) hat in der Befehlszeile eine besondere Funktion. Es fungiert als Steuerzeichen zur Übertragung der reinen Zeichenfolge, die ihm folgt.

    • Der folgende Befehl erzeugt beispielsweise eine Datei mit dem Namen „this is a test file“:

      touch this\ is\ a\ test\ file
  • Leerzeichen in Datei- bzw. Ordnernamen können auch mithilfe von doppelten Anführungszeichen wiedergegeben werden.

    • Der folgende Befehl erzeugt beispielsweise eine Datei mit dem Namen „this is a second test file“:

      touch "this is a second test file"
  • Durch Drücken der Tab-Taste werden lange Dateipfade ergänzt. Dies verkürzt den Eingabeaufwand und verhindert Tippfehler.

  • Verwenden Sie zum Abbrechen eines Befehls, der gerade ausgeführt wird, die Tastenkombination ctrl-C.

  • Verwenden Sie zum Ausführen eines Befehls mit erweiterten Berechtigungen den Befehl „sudo“.

    • Der folgende Befehl erstellt beispielsweise den Ordner „Test“ unter Macintosh HD.

    • Der Befehl „sudo“ ist erforderlich, um Änderungen am Root-Ordner des Volumes vornehmen zu können.

      sudo mkdir /Test

Rückblick

  1. Mit welcher Tastenkombination wird der Cursor zum Anfang eines Befehls verschoben?

  2. Mit welcher Taste kann man Datei- und Ordnerpfade automatisch ergänzen?

  3. Mit welchem Befehl werden Befehle als Superuser ausgeführt?

Praktische Anwendung

  1. Starten Sie die Terminal App.

  2. Öffnen Sie die Mail App mit der Befehlszeile.

  3. Öffnen Sie die Mac App Store App mit der Befehlszeile.

  4. Erstellen Sie im Ordner „Downloads“ von localadmin die Textdatei „Put Important Files Here“.

  5. Erstellen Sie unter Macintosh HD, im Root-Ordner der Festplatte bzw. unter „/“ den Ordner „Jamf Files“.

Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen
© copyright 2002-2018 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.