Lektion 32: macOS Datei- und Speicherstruktur

Ziel

Die Datei- und Speicherstruktur von macOS Geräten verstehen.

Video

Wichtige Punkte

  • Damit Daten auf einem Datenträger gespeichert werden können, muss dieser formatiert sein und eine Partitionstabelle aufweisen.

    • Mithilfe einer Partitionstabelle kann macOS Daten auf den verschiedenen Partitionen separat verwalten.

  • Nachdem eine Partitionstabelle erstellt wurde, wird der Datenträger mithilfe von Partitionen in verschiedene Volumes aufgeteilt. Jedes Volume enthält ein Dateisystem.

    • Apple File System (APFS) ist das Standarddateisystem für Mac Computer mit SSD-Laufwerken (Solid State Drives) unter macOS ab Version 10.13 High Sierra.

    • Mac OS Extended (Journaled) ist das Standarddateisystem für Mac Computer unter macOS 10.12 oder früher.

  • macOS ist auf allen Mac Computern vorinstalliert.

  • Standardmäßig sind in einem APFS-Container vier Volumes enthalten:

    • Macintosh HD: Startvolume des Systems, auf dem macOS und Benutzerdaten gespeichert sind.

    • Preboot: Ausgeblendetes Volume, das Daten enthält, die zum Starten jedes Systemvolumes benötigt werden.

    • Wiederherstellungs: verborgenes Volume, das Dienstprogramme zur Fehlerbehebung und zur Installation von macOS enthält.

    • VM: Virtuelles Speichervolume, das beim Start von macOS ab Version High Sierra erstellt wird.

  • Das Festplattendienstprogramm ist eine App zum Anzeigen und Ändern von Partitionen und Volumes auf angeschlossenen Festplatten.

    • Das Festplattendienstprogramm befindet sich unter /Applications/Utilities.

    • Mit dem Festplattendienstprogramm können Partitionen auf Festplatten und in Containern erstellt bzw. entfernt werden.

    • Mit dem Festplattendienstprogramm kann die Größe von Partitionen geändert werden, ohne dass vorhandene Daten dadurch verändert werden.

    • Standardmäßig werden in macOS ab Version High Sierra nur Volumes angezeigt. Um alle Geräte anzuzeigen, klicken Sie auf „Anzeigen“ und wählen Sie die Option „Alle Geräte anzeigen“.

  • macOS verfügt über vier sichtbare Ordner in der Root-Ebene:

    • Programme: Native Apps und die meisten Apps anderer Anbieter werden hier installiert.

    • Library: Native macOS Einstellungen, Einstellungen von Apps anderer Anbieter, Supportdateien für Apps sowie Dienstprogramme finden sich an diesem Speicherort.

    • System: Zentrale Ressourcen und wichtige Dienste von macOS sind hier gespeichert.

    • Benutzer: Benutzerordner der lokalen Benutzer sind normalerweise hier gespeichert.

      • Der Benutzer „root“, Systembenutzer, das Managementaccount und absichtlich verborgene Benutzer bilden Ausnahmen von dieser Regel.

Rückblick

  1. Wozu dient die macOS Wiederherstellung und welche Dienstprogramme sind verfügbar?

  2. Aus welchem Grund erstellt man ggf. eine zusätzliche Partition auf einem Datenträger? Welche App kann dazu genutzt werden?

  3. Welches Verzeichnis enthält Systemressourcen von macOS?

Praktische Anwendung

  1. Schauen Sie sich die macOS Speicherstruktur auf einem Mac Computer mit macOS ab Version 10.13 High Sierra an.

    1. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm.

    2. Klicken Sie auf das Symbol Ansicht in der oberen linken Ecke und klicken Sie auf Alle Geräte anzeigen.

    3. Klicken Sie auf den Container disk1 und notieren Sie die Anzahl der Volumes, die Kapazität und den belegten Speicherplatz.

    4. Klicken Sie auf das Macintosh HD-Volume unter Container disk1.

    5. Suchen Sie „Kapazität“ und „Belegter Speicherplatz“ auf der Macintosh HD.

  2. Ermitteln Sie, wie man beim Mac eine zusätzliche Partition erstellt.

    1. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm.

    2. Klicken Sie auf das Root-Laufwerk, das die Macintosh HD enthält.

    3. Klicken Sie auf die Taste „Partition“ oben im Fenster.

    4. Klicken Sie unter der Partitionsübersicht auf die Taste „Hinzufügen“, um eine weitere Partition hinzuzufügen.

    5. Geben Sie Name und Format der Partition ein und wählen Sie deren Größe aus.

    6. Klicken Sie auf die Taste „Abbrechen“.

  3. Suchen Sie die Standardverzeichnisse unter macOS.

    1. Suchen Sie den Ordner „Programme“ und erkunden Sie dessen Inhalte.

    2. Suchen Sie den Ordner „Library“ und erkunden Sie dessen Inhalte.

    3. Suchen Sie den Ordner „System“ und erkunden Sie dessen Inhalte.

    4. Suchen Sie den Ordner „Benutzer“ und erkunden Sie dessen Inhalte.

    5. Suchen Sie den Ordner „Privat“ von localadmin und erkunden Sie dessen Inhalte.

  4. Versuchen Sie, dem Schreibtisch des lokalen Benutzeraccounts „will“ Objekte hinzuzufügen.

    1. Öffnen Sie den Ordner „Benutzer“.

    2. Öffnen Sie den Ordner „will“.

    3. Schauen Sie sich an, welche Ordner dort aufgeführt werden.

    4. Versuchen Sie, dem Schreibtisch des lokalen Benutzeraccounts „will“ ein Objekt hinzuzufügen. Was geschieht, und weshalb?

Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen
© copyright 2002-2018 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.