DNS-Proxy

Sie können den Proxy-Server konfigurieren, über den alle DNS-Anfragen des Geräts laufen.

Konfigurieren eines Profils für DNS-Proxys

  1. In Jamf School, navigieren Sie in der Seitenleiste zu Profile.
  2. Klicken Sie auf + Profil erstellen.
  3. Wählen Sie das Betriebssystem aus, für das das Profil erstellt werden soll, und dann die Option Benutzerdefiniertes Profil hochladen aus.
  4. Wählen Sie die Art der Registrierung aus, für die das Profil erstellt werden soll.
  5. Geben Sie in das Feld Profilname einen Namen für das Profil ein und konfigurieren Sie nach Bedarf die restlichen Einstellungen, wie z. B. die Richtlinie zum Entfernen des Profils und den eventuell anzuwendenden Zeitfilter.
  6. Klicken Sie auf Fertig stellen.
  7. Klicken Sie zum Konfigurieren der Profileinstellungen auf das zu konfigurierende Profil.
  8. Wählen Sie die Payload „Bereich“ aus, um den Anwendungsbereich des Profils zu konfigurieren. Klicken Sie dann auf das „+“-Symbol und fügen Sie dem Anwendungsbereich Gerätegruppen hinzu.
  9. Konfigurieren Sie mithilfe der Payload „DNS-Proxys“ die Grundeinstellungen, wie unter anderem die folgenden:
    1. Geben Sie in das Feld App-Bundle-ID die Bundle-Kennung der App ein. Diese finden Sie in der PLIST-Datei der App.
    2. Geben Sie in das Feld Bundle-ID des Anbieters die Bundle-Kennung des Anbieters ein. Diese Zeichenfolge enthält die Bundle-Kennung des Anbieters des Proxy-Servers und stimmt möglicherweise mit der Bundle-Kennung der App überein.
    3. (Optional) Geben Sie in das Feld Anbieterkonfiguration ein Wörterbuch mit anbieterspezifischen Konfigurationsparametern für den Proxy-Server ein.
    4. Klicken Sie auf Datei auswählen, um eine PLIST-Datei mit der Konfiguration des DNS-Proxys hochzuladen.
  10. Klicken Sie auf Speichern.