Jamf Connect mit Jamf School bereitstellen

  1. Pakete hochladen.

    Fügen Sie die Jamf Connect Pakete hinzu, die Sie auf Computern installieren wollen. Für eine Anleitung schließen Sie „Hinzufügen organisationseigener Inhalte“ im Abschnitt Verteilen organisationseigener Apps und Bücher in der Jamf School Dokumentation mit Bereitstellungsleitfaden ab.

  2. Profile hochladen.

    Laden Sie mit der Option „Benutzerdefiniertes Profil hochladen“ Ihre Jamf Connect Konfigurationsprofile und Lizenzdatei in Jamf School hoch. Eine Anleitung hierzu finden Sie unter Erstellen und Verteilen von Profilen in der Jamf School Dokumentation mit Bereitstellungsleitfaden.

  3. Erstellen einer dynamischen Gerätegruppe.

    Erstellen Sie eine dynamische Gerätegruppe, die sicherstellt, dass Jamf Connect nur auf Computern installiert wird, auf denen zuvor erfolgreich die Konfigurationsprofile installiert wurden. Führen Sie bei der Konfiguration der dynamischen Gerätegruppe diese Schritte durch:

    1. Fügen Sie in der Payload „Apps“ die Jamf Connect Pakete hinzu, die Sie installieren wollen, und wählen Sie Automatisch als Installationsmethode.
    2. Fügen Sie in der Payload „Mitglieder“ das Kriterium „Managed Profile (Installed) (Verwaltetes Profil (Installiert))“ für jedes Jamf Connect Konfigurationsprofil hinzu, das sie hochgeladen haben. Anweisungen finden Sie unter Erstellen von Gerätegruppen in der Jamf School Dokumentation mit Bereitstellungsleitfaden.

      Die Gruppenmitgliedschaften werden in der Tabelle unter dem Anwendungsbereich angezeigt. Jamf Connect wird automatisch auf den Computern im Anwendungsbereich installiert.