Bekannte Probleme

Da wir immer bestrebt sind, möglichst hilfreiche Inhalte zu veröffentlichen, enthält die Liste bekannter Probleme nur solche mit umfangreicheren Auswirkungen für Systeme, die die Mindestanforderungen für Jamf Connect erfüllen.

Jamf Connect Login

Folgende Probleme sind im Zusammenhang mit Jamf Connect Login bekannt:

  • [PI-006872] Das Anmeldefenster von Jamf Connect Login wird nicht mittig auf dem Bildschirm angezeigt, wenn ein externer Monitor an den Computer angeschlossen ist.

  • [PI-007042] Die Authentifizierung mittels „sudo“ im Pluggable Authentication Modul (PAM) schlägt bei Integration in Microsoft Azure AD fehl.

  • [PI-007101] Bei der Authentifizierung mit Google ID wird neuen Benutzern, die sich mittels Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) registrieren sollen, keine entsprechende Meldung angezeigt.

  • [PI-007225] Von Jamf Connect Login wird für alle cloudbasierten Identitätsdienste standardmäßig das Attribut „groups“ im ID-Token eines Benutzers verwendet, um zu bestimmen, ob dem Benutzer lokal die Rolle „Admin“ zugewiesen wird.
    Problemumgehung: Ändern Sie ggf. mit dem Einstellungsschlüssel OIDCAdminAttribute das Attribut im ID-Token, mit dem die lokale Zuweisung der Rolle „Admin“ festgelegt wird. Wenn Sie zum Beispiel Microsoft Azure AD als Identitätsdienst verwenden, müssen Sie diesen Schlüssel auf „roles“ festlegen.

  • [PI-007246] Nach dem Ändern ihres Netzwerkspassworts im Azure Portal werden Benutzer bei der nächsten Anmeldung nicht aufgefordert, ihr lokales Accountpasswort mit ihrem neuen Netzwerkpasswort zu synchronisieren, sodass der Anmeldevorgang möglicherweise fehlschlägt.
    Problemumgehung: Melden Sie sich mit einem lokalen Account an und authentifizieren Sie sich, sofern aktiviert, mit dem alten Passwort. Erlauben Sie Jamf Connect Verify dann die Synchronisierung der Passwörter für das Netzwerk und den lokalen Account.

  • [PI-007341] Wenn für Okta Benutzer die Authentifizierung mit dem PAM und Duo MFA aktiviert ist, wird das Duo MFA Fenster nicht ordnungsgemäß angezeigt.

  • [PI-007469] Von Jamf Connect Login kann für bereits vorhandene Benutzer kein Schlüsselbundeintrag für Jamf Connect Sync oder Jamf Connect Verify erstellt werden.

  • [PI-007478] Beim Starten wird das Anmeldefenster von Jamf Connect möglicherweise nicht geladen und es wird die folgende Meldung angezeigt: „Error: could not create request URL (Fehler: Anforderungs-URL konnte nicht erstellt werden)“
    Problemumgehung: Warten Sie einige Minuten, bis vom Computer eine Netzwerkverbindung hergestellt wurde, und klicken Sie anschließend auf Aktualisieren.

  • [PI-007551] Bei Ausführung des Befehls authchanger -reset wird vom Prozess zur Rücksetzung des FileVault Passworts kein neues Passwort akzeptiert.

  • [PI-007580] Auf Computern mit macOS ab Version 10.15.0 wird für Benutzer, die mit Jamf Connect Login erstellt werden, standardmäßig die Bash-Shell verwendet.

  • [PI-007581] In Kombination mit Jamf Connect Sync wird der Wert „UserLoginName“ nach der erstmaligen Anmeldung des Benutzers gelegentlich nicht beibehalten, sodass der Benutzername des Benutzers in der Menüleiste für die Anmeldung in Jamf Connect Sync nicht angezeigt wird.

Jamf Connect Sync

Folgende Probleme sind im Zusammenhang mit Jamf Connect Sync bekannt:

  • [PI-007085] Wenn das Okta Passwort eines Endbenutzers auf dem Okta Dashboard geändert wird, wird der Endbenutzer von Jamf Connect Sync möglicherweise nicht aufgefordert, sein neues Okta Passwort erneut mit seinem lokalen Passwort zu synchronisieren.
    Problemumgehung: Schließen Sie Jamf Connect Sync. Öffnen Sie die App anschließend wieder und melden Sie sich erneut an.

  • [PI-007088] Wenn die Option „Automatically push last Multifactor (Letzte Multi-Faktor-Authentifizierung automatisch übertragen)“ aktiviert ist und das Passwort eines Endbenutzers auf dem Okta Dashboard geändert wird, schlägt die MFA-Übertragung möglicherweise fehl, wenn sich der Endbenutzer mit dem neuen Passwort bei Jamf Connect Sync anmeldet.

  • [PI-007242] Von Jamf Connect Sync wird in MFA-Aufforderungen an die Benutzer keine Sicherheitsfrage angezeigt.

  • [PI-007521] Wenn die Einstellungsschlüssel KerberosRenew und TicketsOnSignIn beide den Wert „true“ aufweisen, werden von Jamf Connect Sync bei der Anmeldung keine Tickets aus Kerberos abgerufen.

  • [PI-007529] Im Anmeldefenster von Jamf Connect Sync wird unerwartet der Text „Optional“ oder „Erforderlich“ zusätzlich in MFA-Namen angezeigt, wenn der Schlüssel MFARename verwendet wird.

  • [PI-007628] Wenn das Passwort eines Benutzers außerhalb von Jamf Connect Sync geändert wird, erscheint eine Aufforderung zum Ändern des Passworts, in der anstatt des Benutzernamens das Passwort automatisch eingefügt wurde.

Jamf Connect Verify

Folgende Probleme sind im Zusammenhang mit Jamf Connect Verify bekannt:

  • [PI-007284] Wenn in Jamf Connect Verify Dateifreigaben konfiguriert sind und Sicherungen mit Time Machine aktiviert wurden, die auf einem Time Capsule System gespeichert werden, stürzt Jamf Connect Verify beim Ausführen von Time Machine ab.

  • [PI-007628] Wenn das Passwort eines Benutzers außerhalb von Jamf Connect Verify geändert wird, erscheint eine Aufforderung zum Ändern des Passworts, in der anstatt des Benutzernamens das Passwort automatisch eingefügt wurde.


Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen
© copyright 2002-2019 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.