Wichtige Hinweise

Berechtigungen für bedingten Zugriff mittels manueller Verbindungen

In einer späteren Version von Jamf Pro wird die Integration von bedingtem Zugriff mittels manueller Verbindungen die Application.Read.All Berechtigung für Microsoft Graph erfordern, um die Konformität an Microsoft Endpoint Manager zu kommunizieren. Jamf empfiehlt, die Microsoft Graph Berechtigungen mit Application.Read.All zu aktualisieren, bevor diese Anforderung in Kraft tritt. Weitere Informationen zur Aktualisierung von Microsoft Endpoint Berechtigungen finden Sie im Artikel Microsoft Endpoint Manager Permissions Changes (Änderungen der Microsoft Endpoint Manager Berechtigungen).

Mitteilungsverlauf nach Version

Ab Version …Änderung oder HinweisBeschreibung
10.37.0Skripte mit doppelten Namen

Bei der Aktualisierung auf Jamf Pro 10.37.0 werden Computer-Skripte mit doppelten Namen in Ihrer Umgebung in der Jamf Pro Datenbank umbenannt. Doppelte Skript-Namen werden im folgenden Format umbenannt:

ScriptName _renamed_UUID

10.37.0

Unterstützung für das Hosten von Jamf Pro Servern unter macOS eingestellt

Das Hosten des Jamf Pro Servers unter macOS wird nicht mehr unterstützt. Wenn Sie Ihren Jamf Pro Server von macOS zu Jamf Cloud migrieren möchten, wenden Sie sich an Jamf Customer Success. Wenn Sie Ihren Jamf Pro Server weiter lokal betreiben möchten, schlagen Sie im Abschnitt „Jamf Pro Serverumgebung“ der Systemanforderungen für unterstützte Plattformen nach.

10.37.0

Neue empfohlene Versionen von MySQL

MySQL 8.0.28 wird für Jamf Pro 10.37.0 empfohlen. Wenn Sie die MySQL 5 Serie verwenden, ist jetzt MySQL 5.7.37 die empfohlene Version.

10.36.0

Neue empfohlene Versionen von MySQL

MySQL 8.0.27 wird für Jamf Pro 10.36.0 empfohlen. Wenn Sie die MySQL 5 Serie verwenden, ist jetzt MySQL 5.7.36 die empfohlene Version.

10.36.0

Zusätzliche Berechtigungen für Jamf Recon und Jamf Remote erforderlich

Jamf Pro Administratoren müssen Jamf Recon und Jamf Remote Benutzern die folgenden Berechtigungen gewähren, damit diese Anwendungen korrekt funktionieren:
  • Jamf Recon Benutzer benötigen jetzt die Berechtigungen (Skripte lesen, Mobile Geräte erstellen, (Benutzer erstellen und Computer erstellen.

  • Jamf Remote-Benutzer benötigen jetzt die Berechtigung Skripte lesen.

10.33.0

Memcached-Änderung für geclusterte Umgebungen erforderlich

Ein Memcached-Konfigurationsfehler hindert Tomcat daran, in geclusterten Umgebungen zu starten, wenn auf Jamf Pro 10.33.0 oder neuer aktualisiert wird. Um Tomcat zu starten und das Jamf Pro Aktualisierung abzuschließen, müssen Sie zu path/to/jss/tomcat/webapps/ROOT/WEB-INF/classes/dal/memcached.properties navigieren und memcached.directory.timeToLiveSeconds=86400 zur Datei memcached.properties hinzufügen.

10.33.0

Längere Startzeit nach der Aktualisierung

Beim erstmaligen Serverstart nach der Aktualisierung auf Jamf Pro 10.33.0 werden doppelte Zeilen, die in der Datenbanktabelle applications gespeichert sind, verschoben. Aufgrund dieses einmaligen Vorgangs kann sich der erstmalige Start je nach Größe Ihrer Anwendungstabelle und der in Ihrer Umgebung eingesetzten Hardware um einige Minuten bis hin zu mehreren Stunden verlängern. Der Startvorgang darf unter keinen Umständen unterbrochen werden. Wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit dem Startvorgang an den Jamf Support.

10.30.0

Inkrementelle Aktualisierung erforderlich

Bei direkter Aktualisierung von Jamf Pro 10.28.x oder älter auf Jamf Pro 10.30.0 oder neuer treten möglicherweise Fehler auf. Für Aktualisierungen von 10.28.0 oder älter auf Jamf Pro 10.30.0 oder neuer ist jetzt eine inkrementelle Aktualisierung auf 10.29.x erforderlich.

10.30.0

Umbenennen von Apple TV Geräten

Wenn Ihre Umgebung von [PI-008988] betroffen war, ist es aufgrund von Änderungen in Jamf Pro 10.30.0 möglicherweise erforderlich, Apple TV Geräte in Ihrer Umgebung nach der Aktualisierung auf 10.30.0 oder neuer umzubenennen.

Sie können die Bestandsinformationen des Geräts manuell bearbeiten und den Gerätenamen erzwingen. Weitere Informationen finden Sie unter Bestandsinformationen für Mobilgeräte im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.

Alternativ können Sie Geräte über eine PreStage-Registrierung, die Gerätenamen erzwingt, erneut mit Jamf Pro registrieren. Weitere Informationen finden Sie unter PreStage-Registrierungen für Mobilgeräte im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.

10.29.0

Inkrementelle Aktualisierung erforderlich

Aufgrund einer Datenbankänderung, die zu Problemen bei der Aktualisierung führen kann, erfordert eine Aktualisierung von 10.29.x oder älter zunächst eine inkrementelle Aktualisierung auf 10.30.x, bevor Sie auf 10.31.0 oder neuer aktualisieren können.

10.29.0

Fehlgeschlagene InstallApplicationMDM Befehle löschen

Wenn Ihre Umgebung von [PI-009279] betroffen war, müssen Sie sämtliche fehlgeschlagenen InstallApplication MDM-Befehle löschen, bei denen die Fehlermeldung INCOMPATIBILITY_REASON_MINIMUM_OS_VERSION angezeigt wird. Dazu können Sie eine Massenaktion verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Fernbefehle für Computer im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.