Wichtige Hinweise

Aktualisiert: 15 Dezember 2021

Hinweis auf die Memcached-Änderungsanforderung zur Tabelle „Mitteilungsverlauf nach Version“ hinzugefügt.

Jamf Pro Server Tools Backup-Problem

Infolge eines Problems mit Jamf Pro Server Tools 2.7.7-2.7.9 (PI-010307) können alle von Jamf Pro 10.33.x-10.34.0 erstellten Datenbank-Backups nicht wiederhergestellt werden. Jamf hat dieses Problem mit Jamf Pro Server Tools 2.7.10 behoben.

Mitteilungsverlauf nach Version

Ab Version …Änderung oder HinweisBeschreibung

10.33.0

Memcached-Änderung für geclusterte Umgebungen erforderlich

Ein Memcached-Konfigurationsfehler hindert Tomcat daran, in geclusterten Umgebungen zu starten, wenn auf Jamf Pro 10.33.0 oder neuer aktualisiert wird. Um Tomcat zu starten und das Jamf Pro Upgrade abzuschließen, müssen Sie zu path/to/jss/tomcat/webapps/ROOT/WEB-INF/classes/dal/memcached.properties navigieren und memcached.directory.timeToLiveSeconds=86400 zur Datei memcached.properties hinzufügen.

10.33.0

Längere Startzeit nach der AktualisierungBeim erstmaligen Serverstart nach der Aktualisierung auf Jamf Pro 10.33.0 werden doppelte Zeilen, die in der Datenbanktabelle applications gespeichert sind, verschoben. Aufgrund dieses einmaligen Vorgangs kann sich der erstmalige Start je nach Größe Ihrer Anwendungstabelle und der in Ihrer Umgebung eingesetzten Hardware um einige Minuten bis hin zu mehreren Stunden verlängern. Der Startvorgang darf unter keinen Umständen unterbrochen werden. Wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit dem Startvorgang an den Jamf Support.

10.30.0

Inkrementelle Aktualisierung erforderlich

Bei direkten Upgrades von Jamf Pro 10.28.x oder älter auf Jamf Pro 10.30.0 oder neuer treten möglicherweise Fehler auf. Für Aktualisierungen von 10.28.0 oder älter auf Jamf Pro 10.30.0 oder neuer ist jetzt ein schrittweises Upgrade auf 10.29.x erforderlich.

10.30.0

Umbenennen von Apple TV Geräten

Wenn Ihre Umgebung von [PI-008988] betroffen war, ist es aufgrund von Änderungen in Jamf Pro 10.30.0 möglicherweise erforderlich, Apple TV Geräte in Ihrer Umgebung nach der Aktualisierung auf 10.30.0 oder neuer umzubenennen.

Sie können die Bestandsinformationen des Geräts manuell bearbeiten und den Gerätenamen erzwingen. Weitere Informationen finden Sie unter Bestandsinformationen für Mobilgeräte im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.

Alternativ können Sie Geräte über eine PreStage-Registrierung, die Gerätenamen erzwingt, erneut mit Jamf Pro registrieren. Weitere Informationen finden Sie unter PreStage-Registrierungen für Mobilgeräte im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.

10.29.0

Fehlgeschlagene InstallApplicationMDM Befehle löschen

Wenn Ihre Umgebung von [PI-009279] betroffen war, müssen Sie sämtliche fehlgeschlagenen InstallApplication MDM-Befehle löschen, bei denen die Fehlermeldung INCOMPATIBILITY_REASON_MINIMUM_OS_VERSION angezeigt wird. Dazu können Sie eine Massenaktion verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Fernbefehle für Computer im Jamf Pro Leitfaden für Administratoren.

10.28.0

Änderungen bei TLS für Jamf Cloud und Patch-Verwaltung

Verbindungen über TLS 1.1 wurden für in Jamf Cloud gehostete Umgebungen deaktiviert. Infolgedessen erfolgen alle eingehenden Verbindungen zu Jamf Pro über neuere Versionen von TLS, sodass jegliche Kommunikation über TLS 1.1 verhindert wird.

10.27.0

MySQL 5.7.8 oder neuer erforderlich

Jamf Pro 10.27.0 umfasst eine Erweiterung für die Datenbankleistung, die MySQL 5.7.8 oder neuer erfordert. Upgrades auf Jamf Pro 10.27.0 oder neuer schlagen fehl, wenn Sie eine ältere Version von MySQL installiert haben; Sie müssen zuerst auf MySQL 5.7.8 oder neuer aktualisieren (MySQL 8.0 wird empfohlen).

10.27.0

Inkrementelle Aktualisierung erforderlich

Für Upgrades von Jamf Pro 10.24.x oder älter auf Jamf Pro 10.27.0 oder neuer ist jetzt ein schrittweises Upgrade auf Jamf Pro 10.25.0 erforderlich, da eine Datenbankänderung in Jamf Pro 10.26.0 dazu führt, dass Upgrades fehlschlagen. Die Nachricht „Start von Jamf Pro gesperrt“ wird angezeigt, wenn ein Upgrade versucht wird.