Einen Computer umbenennen

Administratoren können den Bestandsnamen eines verwalteten Computers in Jamf Pro bearbeiten. Sie können Remote-Computer mit einer Richtlinie so umbenennen, dass die Bezeichnung dem Bestandsnamen in Jamf Pro entspricht . Wenn Sie die Bezeichnung von Remote-Computern ändern, ist es Best Practice, den Hostnamen und den lokalen Hostnamen des Computers anzugleichen, indem Sie über eine Richtlinie ein Skript ausführen. So können andere Computer im Netzwerk den Computer entdecken und sich via DNS damit verbinden.

Dazu sind die folgenden Schritte erforderlich:

  1. Computernamen in Jamf Pro bearbeiten

  2. Computernamen mit einer Richtlinie bearbeiten

  3. Host- und lokalen Hostnamen mit einer Richtlinie aktualisieren

Computernamen in Jamf Pro bearbeiten

Um einen Computer in Jamf Pro umzubenennen, müssen Sie den Computernamen im Bestand bearbeiten.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der aktuelle Computername dem Namen im Bestand in Jamf Pro entspricht, bevor Sie den Computernamen in Jamf Pro bearbeiten. Sie finden den Computernamen, indem Sie zu Apple Menü > Systemeinstellungen > Freigaben > Gerätename navigieren.

  1. Melden Sie sich bei Jamf Pro an.

  2. Klicken Sie im oberen Seitenbereich auf Computer.

  3. Klicken Sie auf Bestand durchsuchen.

  4. Geben Sie im Feld Suchen den Computernamen ein, den Sie ändern wollen. Weitere Informationen finden Sie unter Einfache Suche nach Computern.

  5. Klicken Sie auf den Computernamen und dann auf Bearbeiten.

  6. Geben Sie den neuen Computernamen im Feld Computername ein.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Computernamen mit einer Richtlinie bearbeiten

Anforderungen

Um Computernamen mit einer Richtlinie zu bearbeiten, benötigen Sie einen Jamf Pro Benutzeraccount mit der Berechtigung, Richtlinien zu erstellen und zu aktualisieren.

Verfahren

  1. Melden Sie sich bei Jamf Pro an.

  2. Klicken Sie im oberen Seitenbereich auf Computer.

  3. Klicken Sie auf Richtlinien.

  4. Klicken Sie auf Neu.

  5. Konfigurieren Sie mithilfe der Payload „Allgemein“ die Grundeinstellungen der Richtlinie, z. B. den Auslöser und das Ausführungsintervall.

  6. Nutzen Sie die Payload „Wartung“, um die grundlegenden Einstellungen für die Richtlinie festzulegen, inklusive des Markierfeldes Computernamen zurücksetzen.

    Hinweis: Wird diese Einstellung aktiviert, wird der Computername auf den Namen zurückgesetzt, der im Bestandsprotokoll aufgeführt ist. Übermittelt eine Richtlinie Bestand, bevor diese Richtlinie ausgeführt wurde, wird der Name zurückgesetzt auf den Wert, auf den der Computer aktuell eingestellt ist.

  7. Klicken Sie auf den Tab Bereich und konfigurieren Sie den Anwendungsbereich der Richtlinie:

  8. Klicken Sie auf Speichern.

Die Richtlinie wird auf Computern im Anwendungsbereich im Zuge des nächsten Check-Ins bei Jamf Pro ausgeführt, sofern die Kriterien der Payload „Allgemein“ erfüllt werden.

Hinweis: Sie können im Richtlinienprotokoll prüfen, ob der Computername geändert wurde.

Host- und lokalen Hostnamen mit einer Richtlinie bearbeiten

Um den Host-, Computer- und lokalen Hostnamen zu aktualisieren, müssen Sie ein Skript erstellen, das einen neuen Computernamen enthält. Dann können Sie das Skript mit einer Richtlinie ausführen. Der Befehl im Skript kann Computer dynamisch aktualisieren, wenn DNS-Dienste im Netzwerk konfiguriert sind.

Richten Sie sich nach den folgenden Leitlinien, wenn Sie den Host- und den lokalen Hostnamen bearbeiten:

  • Verwenden Sie Bindestriche statt Leerzeichen.

  • Der Bindestrich ist das einzige Sonderzeichen, das Sie verwenden können.

  • Groß- und Kleinschreibung werden nicht beachtet.

  • Nicht-alphanumerische Zeichen werden nicht beachtet.

Sie können dem Befehl im Skript die folgenden Optionen hinzufügen:

  • -target<target volume> – Setzt den Namen beim Start des Computers vom angegebenen Ziellaufwerk.

  • -name<name> – Der neue Name für den Computer.

  • -useMACAddress – Ändert den Namen zur primären MAC-Adresse.

  • -useSerialNumber – Ändert den Namen zur Seriennummer.

  • -suffix<suffix> – Fügt dieses Suffix zur MAC-Adresse oder der Seriennummer hinzu. Beispiel: sudo jamf setComputerName -useMACAddress -suffix '-example'

  • -prefix <prefix> – Fügt dieses Präfix zur MAC-Adresse oder der Seriennummer hinzu. Beispiel: sudo jamf setComputerName -useMACAddress -prefix '-example'

  • -fromFile <file path> – Der Pfad zu einer CSV-Datei, die die MAC-Adresse oder die Seriennummer des Computers beinhaltet, gefolgt vom neuen Namen. Beispiel: sudo jamf setComputerName -fromFile '/file/path' -useSerialNumber

  1. Melden Sie sich bei Jamf Pro an.

  2. Klicken Sie in der oberen Ecke der Seite auf Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf Computerverwaltung.

  4. Klicken Sie auf Skripte.

  5. Klicken Sie auf Neu.

  6. Konfigurieren Sie mithilfe der im Bereich „Allgemein“ verfügbaren Optionen die Grundeinstellungen des Skripts, wie z. B. den angezeigten Namen und die Kategorie.

    Hinweis: Wenn Sie das Skript keiner Kategorie hinzufügen, wird der Name des Skripts in blauer Schrift in der Kategorie „Unbekannt“ in Jamf Admin angezeigt.

  7. Klicke Sie auf den Tab Skript und geben Sie Folgendes in den Skript-Editor ein, um es an Ihre Umgebung anzupassen:
    sudo jamf setComputerName

  8. Klicken Sie auf Speichern.

Sie können das Skript jetzt ausführen, indem Sie eine Richtlinie erstellen, bei der das Skript zur Payload „Skripte“ hinzugefügt wurde.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten dieses Leitfadens:

Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen     Sicherheit
© copyright 2002-2021 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.