Benutzerinteraktion mit Richtlinien

Mit Benutzerinteraktion können Sie eigene Nachrichten erstellen, die den Benutzern zu den auf ihren Computern ausgeführten Richtlinien angezeigt werden, und es Benutzern ermöglichen, Richtlinien zu verschieben. Sie können Benutzern diese Nachrichten anzeigen, bevor und nachdem eine Richtlinie ausgeführt wird oder bevor eine Richtlinie den Computer neu startet.

Wenn Sie es Benutzern erlauben, die Ausführung einer Richtlinie zu verschieben, können Sie einen Zeitpunkt mit Datum und Uhrzeit oder eine Anzahl von Tagen nach der erstmaligen Aufforderung zur Ausführung der Richtlinie angeben, ab dem/denen das Verschieben nicht mehr zulässig ist (die sogenannte „Verschiebungsgrenze“). Dadurch gewähren Sie Ihren Benutzern einerseits mehr Kontrolle über die Ausführung einer Richtlinie und stellen andererseits sicher, dass die Richtlinie auf jeden Fall ausgeführt wird.

Vor der Ausführung einer Richtlinie wird der Benutzer aufgefordert auszuwählen, ob die Richtlinie sofort ausgeführt werden soll oder ob er die Ausführung der Richtlinie durch Auswahl einer der folgenden Optionen verschieben möchte:

  • 1 Stunde

  • 2 Stunden

  • 4 Stunden

  • 1 Tag

  • Bis zur Verschiebungsgrenze

Wenn der Benutzer die Ausführung der Richtlinie verschiebt, wird die ursprüngliche Nachricht nach Ablauf des ausgewählten Zeitraums erneut angezeigt. Bei Erreichen der Verschiebungsgrenze wird eine entsprechende Nachricht angezeigt und die Richtlinie wird sofort ausgeführt.

Um Probleme mit der Richtlinien-Verschiebung und einem Übermaß an Ausführungen zu verhindern, darf die Verschiebung das für die Richtlinie konfigurierte Ausführungsintervall nicht überschreiten.

Hinweis: Wenn eine Richtlinie fehlschlägt und in Self Service mit einem Ausführungsintervall von „Once per Computer (Einmal pro Computer)“ verfügbar gemacht wird sowie für automatische erneute Versuche konfiguriert ist, wird sie weiter angezeigt, damit der Benutzer sie erneut versuchen kann. Falls der Benutzer die Richtlinie nicht über Self Service erneut ausführt, wird sie von Jamf Binary beim nächsten konfigurierten Auslöser automatisch ausgelöst.

Konfigurieren der Benutzerinteraktion für eine Richtlinie

  1. Melden Sie sich bei Jamf Pro an.

  2. Erstellen oder bearbeiten Sie eine Richtlinie.
    Weitere Informationen finden Sie unter Verwaltung von Richtlinien.

  3. Klicken Sie auf den Tab Benutzerinteraktion.

  4. Konfigurieren Sie die angezeigten Einstellungen.

    Hinweis: Auf Computern mit macOS 10.8 werden Nachrichten zur Benutzerinteraktion meistens in der Mitteilungszentrale in der Kategorie „Verwaltung“ angezeigt. Andernfalls werden Nachrichten mithilfe des Jamf Helper Dienstprogramms angezeigt.

  5. Wenn Sie alle Einstellungen für die Richtlinie konfiguriert haben, klicken Sie auf Speichern images/download/thumbnails/81531754/floppy-disk.png .

Copyright     Datenschutz-Bestimmungen     Nutzungsbedingungen     Sicherheit
© copyright 2002-2021 Jamf. Alle Rechte vorbehalten.