Gelöste Probleme

Korrektur – Aktualisiert: 2. August 2021

Die folgende Fehlerkorrektur im Zusammenhang mit Jamf Pro 10.31.0 war in der ursprünglichen Ausführung dieser Versionshinweise fälschlicherweise nicht enthalten:

[PI-009854], [PI-009919] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das Bearbeiten und Speichern eines Konfigurationsprofils für ein Mobilgerät fehlschlug, wenn das Profil die Einstellung Verbindung mit nicht verwalteten WLAN-Netzwerken enthielt und es vor dem Upgrade auf Jamf Pro 10.30.x geändert wurde.

Jamf Pro Server: Sicherheitsprobleme

[PI-009822] Es wurde eine Sicherheitslücke in Bezug auf die URL-Weiterleitung behoben. Führen Sie ein Upgrade auf Jamf Pro 10.30.1 oder neuer durch.

Jamf Pro Server

  • [PI-002632] Es wurde ein Problem behoben, das in manchen Fällen dazu führte, dass Jamf Pro über Volumenkäufe gekaufte Apps falsch zuwies und installierte.

  • [PI-002844] Es wurde ein Problem behoben, das in manchen Fällen zu Leistungseinbußen in Jamf Pro führte, wenn Einladungen für Volumenkäufe gesendet wurden, während das Kontrollkästchen Installation von Apps über den App Store erforderlich (iOS ab Version 9, betreut) in der Payload „Einschränkungen“ deaktiviert ist.

  • [PI-003690] Es wurde ein Problem behoben, das Jamf Pro daran hinderte, einen ausstehenden InstallApplication Befehl für Geräte zu entfernen, die nicht mehr im Anwendungsbereich einer App sind.

  • [PI-006075] Jamf Pro entfernt jetzt automatisch die Fähigkeit zur Verteilung einer App über die gerätebasierte verwaltete Verteilung, wenn die App nicht mehr für diese Methode der Inhaltsverteilung qualifiziert ist.

  • [PI-006460] Es wurde ein Problem behoben, durch das verhindert wurde, dass eine über Volumenkäufe für mehr als einen Standort gekaufte App automatisch an einem Standort eingefügt wurde, wenn dieselbe App von einem anderen Standort gelöscht wurde.

  • [PI-007492] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass beim Erstellen einer neuen Einladung für Volumenkäufe für einen Benutzer in Jamf Pro ein Fehler auftrat, wenn die Registrierung für Volumenkäufe wiederholt wurde.

  • [PI-007793] Es wurde ein Problem behoben, das in manchen Fällen dazu führte, dass ein Datensatz einer App in der Datenbank verblieb, nachdem die App aus Jamf Pro gelöscht wurde.

  • [PI-008207] Es wurde ein Problem behoben, durch das keine Einladungen für Volumenkäufe an Benutzer gesendet wurden, wenn Benutzerdaten aus Apple School Manager importiert wurden, nachdem Einladungen für Volumenkäufe erstellt und der Bereich festgelegt wurde, obwohl die Auswahl getroffen wurde, Benutzer mit verwalteten Apple IDs automatisch zu registrieren.

  • [PI-008666] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die folgenden Bestandsattribute in Jamf Pro falsch angezeigt wurden, nachdem der Computer den Bestand sendet: Betreut, Unterstützt iOS und iPadOS App-Installationen, Remote-Desktop aktiviert, Sicherheitsstufe für Secure Boot, Sicherheitsstufe für externen Datenträger, Activation Lock Manageable (Aktivierungssperre verwaltbar) und Aktivierungssperre aktiviert.

  • [PI-008693] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass über Volumenkäufe gekaufte Inhalte nicht den über die Benutzerregistrierung in Jamf Pro registrierten Geräten zugewiesen werden konnten.

  • [PI-008755] Jamf Pro löscht jetzt erfolgreich die Aktivierungssperre bei Mobilgeräten, wenn der Befehl zur Löschung der Aktivierungssperre und der Umgehungscode verwendet werden.

  • [PI-009189] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Mobilgeräte verwaltete Apps erneut installierten, wenn der MDM-Befehl RenewMDMProfile gesendet und die Einstellung Make app managed if currently installed as unmanaged (App in verwaltet umwandeln, falls diese momentan als nicht verwaltet installiert ist) für die App aktiviert wurde.

  • [PI-009225] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Verlaufsinformationen für Computer angezeigt wurden, wenn der MDM-Befehl InstallEnterpriseApplication vor der Aktualisierung auf Jamf Pro 10.26.0 Teil der Verlaufsinformationen war.

  • [PI-009327] Es wurde ein Problem behoben, durch das Jamf Pro Jamf Protect Pläne duplizierte, falls diese manuell in Jamf Pro hochgeladen und erstmals über Jamf Protect synchronisiert wurden, bevor die manuell hochgeladene Version gespeichert wurde.

  • [PI-009565] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Jamf Pro gelegentlich Benutzer- und Standortdaten entfernte, wenn eine Gebäudeabteilung zum Bestandsdatensatz hinzugefügt wurde.

  • [PI-009580] Es wurde ein Problem behoben, durch das Neuberechnungen für dynamische Gruppen unverhältnismäßig lange dauerten, wenn Kompatibilitätsstatus-Kriterien verwendet wurden.

  • [PI-009636] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Authentifizierung des SCEP-Proxy fehlschlug. Die ersten eingegebenen Anmeldedaten wurden vom SCEP-Proxy in Jamf Pro bis zum nächsten Neustart verwendet, selbst wenn die Anmeldedaten geändert wurden.

  • [PI-009645] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Jamf Pro "STATUS_REASON_NO_LICENSES" in den Bestandsinformationen des Computers als Status der App-Installation anzeigte.

  • [PI-009734] Es wurde ein Problem behoben, das Jamf Pro daran hinderte, Benutzer-Suchen durchzuführen, wenn Benutzerzuordnungen in Azure als cloudbasiertem Identitätsdienst auf ein Feld mit mehreren Werten festgelegt wurden (z. B. businessPhones).

  • [PI-009768] Es wurde ein Problem behoben, durch das organisationseigene Apps CFBundleVersion abriefen, um die Versionsdaten einzufügen. Jetzt rufen lokale Apps CFBundleShortVersionString ab, um die Versionsdaten einzufügen.

  • [PI-009775] Es wurde ein Problem behoben, das in machen Fällen dazu führte, dass der JamfDaemon sämtliche verfügbaren CPU-Ressourcen belegte, wenn die Protokollierung der Anwendungsnutzung aktiviert war.

  • [PI-009794] Es wurde ein Problem behoben, bei dem Jamf Pro das Jamf Connect Paket bei erneuter Registrierung nicht erneut auf Computern im Anwendungsbereich von Konfigurationsprofilen mit automatischen Bereitstellungseinstellungen bereitstellen konnte.

  • [PI-009796] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Befehl RenewMDMProfile auf Computern fehlschlug, die über die benutzerinitiierte Registrierung registriert wurden.

  • [PI-009854], [PI-009919] Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das Bearbeiten und Speichern eines Konfigurationsprofils für ein Mobilgerät fehlschlug, wenn das Profil die Einstellung Verbindung mit nicht verwalteten WLAN-Netzwerken enthielt und es vor dem Upgrade auf Jamf Pro 10.30.x geändert wurde.